Sicherheit der Einlagerung

Für die in unserem "Bio-Safe" eingelagerten Stammzellen garantiert Ihnen TICEBA maximalen Schutz und Sicherheit sowie die jederzeitige und schnelle Verfügbarkeit.

TICEBA - Sicherheit der Einlagerung

 

Laboruntersuchungen

Im Rahmen der Einlagerung lassen wir verschiedenste Untersuchungen auf eventuell bestehende Virusinfektionen an einer von Ihnen gewonnenen Blutprobe durchführen. Dadurch soll von Anfang an die Gesundheit Ihrer Stammzellen gewährleistet werden.

Des Weiteren wird das Hautgewebe mit den darin enthaltenen Stammzellen von einem Arzt unter chirurgisch sterilen Bedingungen gewonnen. Alle weiteren Arbeitsschritte finden ebenfalls unter sterilen Bedingungen statt.

 

Schonendste Konservierung

Der Einfriervorgang wird von einer speziellen computergesteuerten Anlage übernommen, welche die Hautzellen sowie die wertvollen Stammzellen schonendst konserviert.

 

Sichere Verwahrung

Die Einlagerung selbst findet in speziellen Kältetanks mit flüssigem Stickstoff statt. Gelagert wird ausschließlich in der Gasphase. Unsere Gefriertanks arbeiten unabhängig von der Stromversorgung. Die Stickstoffversorgung zur Kühlung ist demnach rund um die Uhr ausfallsicher gewährleistet.

 

Schweigepflicht und Datenschutz

Selbstverständlich unterliegen wir der ärztlichen Schweigepflicht und dem Datenschutz. Wir garantieren absolute Vertraulichkeit der bei uns gespeicherten Informationen. Ihr aufbewahrtes Gewebe steht nur Ihnen ganz persönlich zur Verfügung. Kein anderer außer Ihnen kann über das Material verfügen.

News
Klinische Studien

Ab sofort haben wir Patienten für weitere klinische Studien mit allogenen ABCB5-positiven (ABCB5+) mesenchymalen Stammzellen in der Phase I/IIa für die folgenden Indikationen: Chronisch venöse Wunden (CVU), diabetische Fußulzer (DFU) und periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK). Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

Erlaubnis

Nach der jüngsten Erweiterung verfügt        TICEBA neben der Erlaubnis zur Herstellung eines Humanarzneimittels gemäß §13 Absatz 1 Arzneimittelgesetz (Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln – AMG) für autologe mesenchymale Stammzellen auch über die Herstellungserlaubnis gemäß §13 Absatz 1 AMG für die Herstellung eines Arzneimittels zur Anwendung am Menschen für allogene mesenchymale sowie allogene limbale ABCB5+ Stammzellen. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

Die Geschichte der Stammzelle

HIER finden Sie unsere Kategorie "Die Geschichte der Stammzelle" mit dem neuesten Artikel zum Thema "Die Rolle von Stammzellen bei der Wundheilung".

Newsletter