Anfahrtsbeschreibung

Mit dem PKW: BAB A5 aus Richtung Frankfurt (Norden) / BAB A5 aus Richtung Karlsruhe (Süden):

  • Von der A5 (Frankfurt / Karlsruhe): am Autobahnkreuz Heidelberg auf die A656 Richtung Heidelberg wechseln
  • Am Ende der BAB auf die linke Spur einordnen und der Ausschilderung Zoo / Chirurgie / Technologiepark folgen
  • Auf rechte Spur wechseln
  • Nach der Unterführung sofort rechts abbiegen
  • Neckar-Brücke überqueren
  • An der 3. Ampel links Richtung Technologiepark
  • Nach 50 m rechts abbiegen
  • TICEBA befindet sich am Ende der Straße auf der linken Seite im Gebäude INF 517 des Technologieparks
  • Parkplätze gibt es vor und hinter den Gebäuden

 

Mit dem PKW: BAB A 656 aus Richtung Mannheim (Westen):

  • Bis Autobahnende, dann weiter wie oben beschrieben

 

Mit der Bahn (Ankunft Heidelberg Hbf.):

  • Straßenbahnlinie 1 Richtung Technologiepark oder Linie 4 Richtung Handschuhsheim
  • Haltestelle Technologiepark aussteigen
  • Linker Hand die Berliner Straße überqueren
  • Nach 50 m rechts
  • TICEBA befindet sich am Ende der Straße auf der linken Seite im Gebäude INF 517 des Technologieparks

 

Mit dem Flugzeug (Ankunft Frankfurt Airport):

  • Per Bus-Shuttle vom Airport zum Heidelberg Marriott-Hotel
  • Von dort mit dem Taxi in 5 Minuten zum Technologiepark

oder:

  • Per Bahn vom Fernbahnhof im Frankfurt Airport nach Heidelberg
  • Sonst wie oben beschrieben

oder:

  • Mit dem Mietwagen auf die BAB A5, aus Richtung Frankfurt (Norden)
  • Weiter wie oben beschrieben
News
Klinische Studien

Ab sofort haben wir Patienten für weitere klinische Studien mit allogenen ABCB5-positiven (ABCB5+) mesenchymalen Stammzellen in der Phase I/IIa für die folgenden Indikationen: Chronisch venöse Wunden (CVU), diabetische Fußulzer (DFU) und periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK). Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

Erlaubnis

Nach der jüngsten Erweiterung verfügt        TICEBA neben der Erlaubnis zur Herstellung eines Humanarzneimittels gemäß §13 Absatz 1 Arzneimittelgesetz (Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln – AMG) für autologe mesenchymale Stammzellen auch über die Herstellungserlaubnis gemäß §13 Absatz 1 AMG für die Herstellung eines Arzneimittels zur Anwendung am Menschen für allogene mesenchymale sowie allogene limbale ABCB5+ Stammzellen. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

Die Geschichte der Stammzelle

HIER finden Sie unsere Kategorie "Die Geschichte der Stammzelle" mit dem neuesten Artikel zum Thema "Die Rolle von Stammzellen bei der Wundheilung".

Newsletter